Baltikum

Reisetermin: 30.06. - 07.07.2017

Wir fahren zusammen nach Litauen, Lettland und Estland! Drei Länder, die durch den Begriff „Baltikum“ geographisch miteinander verbunden sind und doch ethnisch, kulturell und historisch sehr unterschiedliche Entwicklungen nahmen!

Wir verfolgen die bedeutsamen Spuren der Hanse, entdecken fantastisch erhaltene mittelalterliche Stadtbilder, spazieren an den weißen Stränden der Ostsee und erleben die Weite der Landschaft, die sanften grünen Hügel, die Verbundenheit von Land und Meer, die diese Region an der Ostsee und
deren Bewohner tief geprägt haben.

Reiseinformationen

Reisepreis und Leistungen

Reisepreis pro Person 1.449 Euro
Einzelzimmerzuschlag 210 Euro
RV-Premium Reiseschutz 36 Euro

Mindestteilnehmerzahl 21 Personen. Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das Recht vorbehalten, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

  • Bustransfer zum/vom Flughafen Frankfurt
  • Linienflug mit Lufthansa Frankfurt – Vilnius/Tallinn – Frankfurt
  • Flughafensteuern und -gebühren inkl. aktuellem Kerosinzuschlag
    (Stand August 2016: 51 EUR)
  • 7 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Tägliches Frühstück
  • 5 x Abendessen im Hotel und 2 x im Restaurant
  • Fischverkostung in Nida
  • Besichtigungen, Ausflüge und Transfers lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm (Wasserburg, Th. Mann Haus, Rundale, Domkirche in
    Riga, Bischofsburg Turaida, Burgruine Sigulda)
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Trinkgelder für die örtliche Reiseleitung und den Busfahrer
  • RV-Stornoschutz (Reiserücktrittskostenversicherung mit 20 % Selbstbehalt)
  • Reiseliteratur
  • Reisebegleitung ab/bis Bamberg

Die Kundengelder sind bei der R+V Versicherung abgesichert.

Reiseprogramm

1. Tag: Flug nach Vilnius/Litauen (A)

Linienflug von Deutschland nach Vilnius. Nach Erledigung der Pass und Zollformalitäten. Empfang durch unsere Reiseleitung und Transfer zu unserem Hotel. Im Anschluss können wir bei einer kurzen Stadtrundfahrt erste Eindrücke der litauischen Hauptstadt gewinnen. Vilnius besitzt eine der flächenmäßig größten Altstädte Europas, die sich seit 1994 zum UNESCO Weltkulturerbe zählen darf. Die Stilrichtungen reichen von der frühen Gotik, über die Renaissance, den Barock, bis zum Klassizismus und stellen somit ein einmaliges Stadtbild da. Abendessen in einem lokalen Restaurant und Übernachtung im Hotel in Vilnius. (1 ÜN)

2. Tag: Vilnius – Trakai – Kurische Nehrung (F, A)

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine ausführliche Stadtrundfahrt und lernen dabei die alte Universitätsstadt Vilnius näher kennen. Sie liegt wunderschön an den Flüssen Nera und der Vilna, ihrer Namensgeberin. Wir lassen die Schönheit der Stadt auf uns wirken und sehen bei einem Rundgang die alte Universität mit ihren zwölf romantischen Innenhöfen, die 1579 gegründet wurde und somit zu den ältesten Universitäten Osteuropas gehört.

Außerdem besichtigen wir die Kathedrale, sowie das besonders reizvolle gotische Ensemble von Annen- und Bernhardinenkirche. Anschließend fahren wir nach Trakai, der alten Hauptstadt des Großfürstentums Litauen. Gegenwärtig ist das von fünf Seen umgebene Trakai ein beliebter Ausflugsort. Die größte Attraktion der Stadt ist die spätmittelalterliche Burganlage aus dem 14. Jahrhundert – die Wasserburg. Sie liegt auf einer Halbinsel im Galve-See, inmitten eines herrlichen Naturensembles.

Anschließend besuchen wir das Viertel der Keraimen, einem aus dem 14. Jahrhundert  stammenden turksprachigen Volk, das bis in die heutigen Tage seine Traditionen pflegt. Die Fahrt geht weiter über Kaunas nach Klaipeda, wo wir mit der Autofähre über das Kurische Haff an die Kurische Nehrung fahren. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Nida. (2 ÜN)

3. Tag: Kurische Nehrung (F,A)

Heute besuchen wir die Kurische Nehrung, die das Haff von der Ostsee trennt und seit 2000 zum UNESCO Weltnaturerbe zählt. Diese wunderschöne Landzunge aus purem Sand mit einer Gesamtlänge von ca. 100 km gehört zu den eindrucksvollsten Landschaften der baltischen Staaten.

Wir besichtigen das malerische Nida, den wohl schönsten Ort der Nehrung, mit dem Thomas-
Mann-Haus, das heute ein Gedenkmuseum ist und sehr hübsch auf einem kleinen Hügel unweit
der Kirche liegt. Der Friedhof und die Bernsteingalerie erzählen von der Vergangenheit des Ortes.

Gegen Mittag probieren wir eine Spezialtät der Gegend, geräucherten Fisch, der uns in einem kleinen Familienbetrieb serviert wird. Unser Spaziergang führt uns weiter zum Ethnographischen Museum, einem Fischerdorf aus vergangener Zeit. Von der Urbo Kainsa aus, einer wiederaufgeforsteten Düne, bietet sich uns ein unglaublicher Blick auf die Nehrung in ihrer ganzen Schönheit und auf die schneeweißen Wanderdünen. Abendessen und Übernachtung
im Hotel in Nida.

4. Tag: Kurische Nehrung – Schloss Rundale – Riga (F, A)

Der heutige Tag führt uns auf dem Weg nach Riga zunächst nach Klaipeda, wo wir einen Altstadtrundgang machen und nach Siauliai, der viertgrößten Stadt Litauens. Der außerhalb der Stadt liegende „Berg der Kreuze“ ist ein wichtiger Pilgerort des Landes: Seit Jahrhunderten kommen Gläubige hierher, um neben tausenden bereits vorhandenen Kreuzen ein weiteres Kreuz in den Boden des Berges zu stecken. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Rundale, eines der hervorragendsten Architekturdenkmäler der Barock- und Rokoko Epoche in Lettland.

Es wurde Mitte des 18. Jahrhunderts als Sommerresidenz des kurländischen Herzogs von Biron vom Petersburger Hofarchitekten Rastrelli erbaut. Die reich verzierten Innenräume des als „Versailles an der Ostsee“ bekannten Schlosses werden heute wieder für Staatsempfänge und Hochzeiten genutzt. Eine besondere Attraktion ist das ovale Porzellanstudio des Palastes. Ziel des heutigen Tages ist Lettlands Hauptstadt Riga. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Riga. (2 ÜN)

5. Tag: Riga (F, A)

Nach dem Frühstück lernen wir bei einer halbtägigen Stadtrundfahrt die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der ehemaligen Hansestadt näher kennen. Bei einem Rundgang durch die Altstadt kommen wir am Rigaer Schloss vorbei, das eine besonders wechselhafte Geschichte hinter sich hat. Heute sind dort drei bedeutende Museen untergebracht. Vorbei an der Petri-kirche, der ältesten Kirche Rigas, einem Musterbeispiel gotischer Baukunst und dem Dom St. Marien, weltbekannt für seine Orgel, gelangen wir zu dem Jungendstilviertel. Ganze Straßenzüge sind mit mehr als 800 Gebäuden von dieser Epoche geprägt und künden vom Wohlstand des Rigaer Bürgertums um die Jahrhundertwende.

Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausflug nach Jurmala, auch Rigastrand genannt. Typisch ist hier die hübsche Holzarchitektur der Strandhäuser. Der heute größte Kurort des Baltikums überzeugte schon Zar Nikoalus I. Wir besichtigen den Ort und haben natürlich auch Zeit für einen Spaziergang an der Promenade und am Strand. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Riga.

6. Tag: Riga – Gauja Nationalpark (F, A)

Nach dem Frühstück brechen wir zur Fahrt in den Gauja Nationalpark auf. Der schönste Ort im Nationalpark ist Sigulda, wo wir uns die alte Ordensburgruine anschauen werden. Im Anschluss besichtigen wir in Turaida die alte Bischofsburg. Weiter geht die Fahrt direkt in den Nationalpark hinein. In dem ca. 900 qkm großen Gelände werden seit seiner Einrichtung 1973 keine Rodungen mehr vorgenommen. Rotwild, Wildschweine und Wildrinder sind hier heimisch.

Der Nationalpark ist auch Refugium für zahlreiche Pflanzen wie den Frauenschuh oder die Wildtulpen. Ziel des heutigen Tages ist die estnische Hauptstadt Tallinn. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tallinn. (2 ÜN)

7. Tag: Tallinn (F, A)

Am Vormittag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt von Estland, die zauberhafte Hansestadt, ein Freilichtmuseum mittelalterlicher Architektur. Sie gilt als die am besten erhaltene in Nordosteuropa. Auf einem Kalksteinfelsen befinden sich der Domberg mit der Domkirche, das Trompea-Schloss sowie zahlreiche einstige Stadtpaläste des deutschbaltischen Adels. Am Fuße des Domberges, der Tallinn in die Ober- und Unterstadt teilt, wurde 1230 von deutschen Kaufleuten die Stadt Reval gegründet, die heute Tallinn – dänische Stadt – heißt. Auf dem Domberg befindet sich St. Marien, die älteste Kirche der Stadt. Die Besichtigung der Unterstadt mit dem Rathausplatz bildet den Abschluss unserer
Stadtführung in Tallinn. Das Rathaus mit dem Wahrzeichen Tallinns, dem „Vana Toomas“, ist
das älteste erhaltene, gotische Rathaus Nordeuropas. Fakultativ haben wir die Möglichkeit das
Meeresmuseum zu besichtigen. Am Abend erwartet uns ein gemütliches Abschiedsessen in einem Restaurant.

8. Tag: Tallinn – Deutschland (F)

Nach dem Frühstück erfolgt der Check-out und wir brechen auf zum Ethnographischen Freilichtmuseum. Hier wagen wir eine Zeitreise zurück in das 18. – 20. Jahrhundert des estnischen Landlebens. Das Museum liegt direkt an der Bucht von Kopli, nur sieben Kilometer außerhalb von Tallinn. Wir erleben die traditionelle estnische Bauweise aus dem 19. Jahrhundert in Form von Windmühlen, Gutshöfen, Bauernhäuser und Holzkirchen. Von hier aus geht es dann direkt zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland.

Programmänderungen, insbesondere in der Reihenfolge des Ablaufes, vorbehalten.
An- und Abreisetag dienen ausschließlich zur Erbringung der Beförderungsleistung.
(F= Frühstück, M= Mittagessen, A=Abendessen)

Wichtige Hinweise

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise in die baltischen Staaten einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der auf Wunsch den Einreisebehörden vorzulegen ist. Jeder Reiseteilnehmer ist für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zoll- und Devisenbestimmungen selbst verantwortlich.

Gesundheit und Impfungen:
Bei Einreise aus Deutschland in die baltischen Staaten sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es wird empfohlen die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes zu überprüfen und zu vervollständigen.

Klima:
Die Tageshöchsttemperaturen betragen im Juni/Juli ca. 25 °C. Wir empfehlen die Mitnahme von Übergangskleidung bzw. Sommerkleidung, eine Jacke für den Abend, ggf. Regenschutz sowie Badesachen.

Reisebedingungen:
Es gelten die Reisebedingungen der RV Touristik. Weitere Hinweise erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. Sie reisen in ein fremdes Land, um neue Erlebnisse und Eindrücke zu gewinnen genießen Sie es und vergleichen Sie bitte nicht alles mit den Verhältnissen in
Deutschland.

Reiserücktritt:
Sie können jederzeit durch schriftliche Erklärung von der Reise zurücktreten.
Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren pro Person
vom Gesamtpreis fällig:
bis 36. Tag vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises, maximal 250 EUR;
ab 35. bis 15. Tag vor Reisebeginn: 30 % des Reisepreises;
ab 14. bis 8. Tag vor Reisebeginn: 50 % des Reisepreises;
ab 7. bis 1 Tag vor Reisebeginn: 70 % des Reisepreises;
am Abreisetag bzw. bei no show: 80 % des Reisepreises.

Zahlung des Reisepreises:
Mit Buchung wird eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises fällig. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Reisebeginn fällig.

Bitte beachten Sie:
Flugsicherheitsgebühren, -steuern und Kerosinzuschlag entsprechen dem Zeitpunkt der Drucklegung (August 2016). Eine Nachbelastung eventueller Erhöhungen im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien müssen wir uns vorbehalten.