Mein Umzug in die Studentenbude

Endlich ist es soweit: Jetzt kann der Umzug geplant werden! Der will allerdings sorgfältig vorbereitet werden.

Wo kann ich sparen?

Ein Umzug braucht eine gute Vor-Planung und kräftige Helfer zum Anpacken.

  • Muss die neue Wohnung vorher noch renoviert werden? Wer kann dabei helfen und welche Materialien müssen besorgt werden?
  • Heimwerkern ist günstiger als die Handwerks-Arbeiten teuer beim Meister zu bestellen. Nützliche Tipps für Do-it-yourself-Anfänger gibt’s im Internet und in Baumärkten.
  • Rechtzeitig einen Kostenplan für den gesamten Umzug erstellen.
  • Am günstigsten wird der Umzug, wenn er mit Helfern aus der Familie und Freunden organisiert wird. Wer beim Möbel schleppen weitgehend auf teure Speditionen und Transporter verzichtet, kann viel Geld sparen.
  • Umzugskartons können ausgeliehen oder günstig online bestellt werden. Es funktionieren auch Bananenkisten und Pappkartons aus dem Supermarkt.
  • Alles was nicht mehr gebraucht wird und in gutem Zustand ist, kann im Internet versteigert werden.
  • Wenn´s nicht anders geht, rechtzeitig Angebote bei Speditionen einholen und genau vergleichen.
Kleine Checkliste für die Organisation:

Mindestens einen Monat vorher:

  • Umzugstermin festlegen und Umzugshelfer organisieren (Familie/Freunde oder Speditionsfirma)
  • Lkw/Transporter mieten oder leihen
  • Umzugskartons, Paketband, Luftpolsterfolie, Sackkarre besorgen
  • Die neue Wohnung ausmessen (auch Flur und Treppenhaus für den Umzug)
  • Möbelstellplan für neue Wohnung anfertigen

1- 2 Wochen vorher:

  • Sachen/Möbel packen und entrümpeln (ggf. Termin für Sperrmüllentsorgung)
  • Werkzeug besorgen
  • Neue & alte Nachbarn über Umzug informieren
  • Umzugskisten packen

1-2 Tage vorher:

  • Fahrroute für Umzugstag vorbereiten
  • „Survival-Kit-Box“ für erste Nacht und darauffolgenden Tag (Schlafzeug, frische Kleidung, Kosmetik usw.) packen
  • Restliche Kartons zusammen packen
  • Umzugshelfer erinnern, Verpflegung für Helfer organisieren

Am Umzugstag:

  • Transporter abholen
  • Anordnung der Umzugskartons und Möbel für das Verladen festlegen
  • Alle wichtigen Dinge griffbereit haben (Schlüssel und Möbelstellplan für neue Wohnung, Geld, Führerschein, Ausweis usw.)
  • Transporter vollgetankt abliefern
  • Neues Namensschild an Klingel und Postkasten anbringen

Nicht zu vergessen: Einweihungsfeier organisieren!